Handy orten kostenlos

Handy orten kostenlos - Geht das?
Handy orten kostenlos - Geht das?

Bevor wir beleuchten, wie das Handy orten kostenlos möglich ist, zuerst die nötigen Basics, um nachher zu zeigen, wie die Handyortung kostenlos wirklich möglich ist.

Was ist eine Handyortung?

Allgemein wird unter dem Begriff Handyortung das Lokalisieren von Mobiltelefonen verstanden. Sobald das Mobiltelefon angeschaltet wird, muss es sich beim Telefonnetz anmelden und sendet entsprechende Signale an den Mobilfunkbetreiber, und das unabhängig davon, ob es sich um ein Prepaidhandy oder Vertragshandy handelt. Da die Mobilfunkanbieter eigene Antennenmasten besitzen bzw. nutzen, kann also das Handy durch diese Signale relativ genau – aber nicht kostenlos – geortet werden.

Wie exakt ist Handy orten kostenlos?

Die Genauigkeit der Ortung hängt vor allem von der Dichte des Mobilfunknetzes ab. So ist beispielsweise die Dichte der Handymasten in Ballungsgebieten für gewöhnlich sehr hoch, sodass eine genaue Ortung von wenigen Metern möglich ist. Hingegen kann das Ergebnis der Ortung auf dem Land ungenauer ausfallen, da hier die Abdeckung der Netzbetreiber über sehr viel größere Strecken erfolgt. Enthält allerdings ein Handy GPS, was bei neueren Handys von vor allem Smartphone meistens der Fall ist, kann in beiden Fällen mit einem brauchbaren Ortungsergebnis gerechnet werden. Per GPS lässt sich ein Handy auch kostenlos orten (mehr siehe unten)!

Wem nutzt die Handyortung?

Es existieren zahlreiche praktische Anwendungsfälle für die sinnvolle, kostenlose Ortung eines Handys. Beispielsweise können Eltern so sehen, wo sich ihr Kind gerade aufhält. Ebenso hilfreich kann eine Handyortung bei älteren Personen sein, die unter Orientierungslosigkeit leiden. Der wohl häufigste Anwendungsfall tritt allerdings ein, wenn das Handy vergessen, verloren oder sogar geklaut wurde.

Was sieht der Datenschutz vor?

Die Ortung des eigenen Handys ist in Deutschland grundsätzlich erlaubt. Geht es aber darum, ein fremdes Handy kostenlos orten zu wollen, ist grundsätzlich das Einverständnis des SIM-Karten-Besitzers notwendig. In der Regel erhält der Handybesitzer dann eine SMS. Mit der Beantwortung dieser SMS kann er dann einer Handyortung zustimmen oder diese ablehnen.

Was kostet eine Handyortung?

Die Handyortung ist eine klassische Dienstleistung, die nicht nur von Privatpersonen, sondern auch häufig von Unternehmen in Anspruch genommen wird. Dabei kann im Grund jeder, der über einen Internetanschluss verfügt, diese Dienstleistung nutzen. Hierzu ist allerdings eine spezielle Software nötig, die ein Anbieter in der Regel über ein Internetportal zum Download bereitstellt. Dieser Download kann kostenlos oder auch kostenpflichtig sein. Häufig werben Anbieter mit einer kostenlosen Handyortung. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn oftmals finden sich noch versteckte Kosten. Demnach sollten die einzelnen Angebote vor der Inanspruchnahme der Dienste genauestens geprüft werden.

Fazit: Kostenlose Handyortung

Generell gilt: Per Funkmasten ist Handy orten kostenlos nicht möglich – jedenfalls nicht, bei Drittanbietern. Per GPS ist die kostenlose Handyortung kein Problem. Welche Möglichkeiten es genau gibt, zeigen unsere Ortungs-Apps.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*